Im Jahr 2020 stehen viele Veränderungen an. Auch Besitzer eines Holzofens, der Wärme und Gemütlichkeit verkörpert, bleiben nicht verschont.

Was heißt das konkret?
Eigenheimbesitzer müssen prüfen, ob ihr Kaminofen für Festbrennstoffe den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Von der Neuerung betroffen sind alle Modelle, die vor 1995 errichtet wurden und deren Schadstoffausstoß festgelegte Grenzwerte überschreitet. Das sieht die Bundes-Immissionsschutzverordnung vor. Stichtag ist der 31. Dezember 2020.

Warum sind die Werte ein Problem?
Die Feinstaubbelastung Deutschlands ist momentan etwa doppelt so hoch, wie von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen. Die Emissionen aus der Holzfeuerung der Haushalte, liegt in der Größenordnung der Emissionen aus dem gesamten Straßenverkehr, erklärt das Bundesumweltamt in einem Bericht zum Thema „Feinstaub aus Holzfeuerung“. Laut Umweltbundesamt, könne die richtige Nutzung von Holzöfen die Feinstaubmenge in der Luft sofort deutlich reduzieren.

Um die Emissionen und somit das Risiko an den ausgestoßenen Partikeln zu erkranken einzudämmen, greift der Gesetzgeber ein: Seit Jahren werden schrittweise Ofengenerationen den gesetzlichen Regelungen in der Ersten Bundesimmissionsschutz-Verordnung (1. BImSchV) unterworfen.
Laut Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik (HKI) können moderne Verbrennungstechniken die Emissionen um bis zu 85 Prozent gegenüber einem Altgerät absenken. Insgesamt seien die Feinstaub-Emissionen von häuslichen Feuerstätten seit Beginn der Nachrüst- und Austauschpflicht 2010 um rund ein Drittel gesunken.


Wie finde ich heraus, ob mein Ofen betroffen ist?
Besitzer eins Kaminofens sollten nach dem Typenschild des Gerätes Ausschau halten. Darauf ist in den meisten Fällen das Alter zu erkennen. Fehlt dieses Schild, muss der Besitzer anhand von Messdaten des Schornsteinfegers oder einer Bescheinigung des Herstellers nachweisen, dass sein Ofenmodell die Schadstoffgrenzen einhält. Die Datenbank des HKI und anderer Verbände hilft dabei, die Werte des jeweiligen Modells zu finden. Können Baujahr oder Emissionshöhe nicht festgestellt werden, muss die Feuerstätte ersetzt werden. Ist dies der Fall, steht Ihnen unser qualifiziertes Team zur Seite, um den für Ihre Bedürfnisse richtigen Ofen zu finden.